CAScination Cases - Blog

    Stereotaktische CT-geführte MW-Ablation mit überlappenden Ablationszonen

    Stereotaktische, CT-geführte Mikrowellen-Ablation eines grossen HCC durch 3 überlappend geplante Ablationszonen


    Name: PD Dr. med. Anja Lachenmayer & Dr. med. Carlo Tappero


    Institution: Inselspital, Bern, Schweiz


    Alter der Patientin: 79 Jahre


    Ausgangssituation: 

    • Einfache HCC verdächtige Läsion bei einer NASH Patientin mit verschiedenen Begleiterkrankungen.
    • Aufgrund des Alters und der Begleiterkrankungen keine Resektion oder Transplantation möglich.
    • BCLC A, Child-Pugh B
    • Wachstum über die Zeit, 35 mm zum Zeitpunkt der Intervention
    • AFP 42.5 IU/ml

    Behandlung: Minimal-invasive perkutane, stereotaktische, CT-geführte Biopsie und Mikrowellen-Ablation eines einfachen HCC


    Ergebnis: Durch die Planung von 3 überlappenden Ablationszonen konnte eine erfolgreiche und komplette Ablation, einer normalerweise nicht abladierbaren Leberläsion (aufgrund zu grosser Nähe zu Blutgefässen, der Lokalisierung im Leberdom und ihrer Grösse) sowie nicht resektierbaren Läsion (aufgrund der Begleiterkrankungen des Patienten) erreicht werden.


     

    CAScination_case_12_2018_01

    1. Axiale Ansicht der überlappenden Ablationszonen (grün) mit Tumorsegmentierung (rot) 

     

    CAScination_case_12_2018_02

    2. Nadel-Ansicht der 3 überlappenden Ablationszonen (grün) and der Tumorsegmentierung (rot) 

     

    CAScination_case_12_2018_03

    3. Navigation der Nadel mit CAS One IR 

     

    CAScination_case_12_2018_04

    4. Validation der Ablationszone mit Tumorsegemtierung (MPR-Ansicht) 

     

    CAScination_case_12_2018_05

    5. Validierung der Ablationszone mit Tumorsegmentierung (Nadel-Ansicht) 

     

     

    Die CAScination Cases jeden Monat bequem ins Postfach geliefert bekommen? Hier den Newsletter abonnieren.